VIRTUS - Projekthistorie

Unter der Bezeichnung MedaTrain – Medizinisches Ausbildungs- und Trainingszentrum bietet Virtus eine Weiterbildung zum/r Medizinischen Fachangestellten in der Dialyse an. Die reinen Online Kurs starten jeweils zum Quartalsbeginn. Die Weiterbildung richtet sich nach den curricularen Vorgaben der Bundesärztekammer.

Die Grundkurse für Existenzgründer finden seit 2008 monatlich als Präsenzkurs mit unterstützenden Onlineanteilen statt. Es erfolgt die Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen für eine Existenzgründung wie Markterschließung, Risikominimierung, Vertragsrecht, Überblick über Steuern und Abgaben, Einführung in das Rechnungswesen und Finanzierung. Einschätzung der Stiftung Warentest: „Außergewöhnlich bei VIRTUS: Eigene Lernplattform im Internet. Anwendungsorientiert, sehr strukturiert und praxisnah. Insgesamt sehr hohe Bewertung für die Qualität der Kursdurchführung.“

Mithilfe eines modularen Online-Programms trägt DigiMoveMe zur Entwicklung und Verbesserung der Gesundheitskompetenz von Auszubildenden im Handwerk bei und gibt Denkimpulse und Handlungsanleitungen in den Bereichen Bewegung, Ernährung, Sucht und Stressmanagement.

Gesuna – ein frei zugängliches Gesundheitstraining – ist ursprünglich für Handwerksunternehmen entwickelt und bietet betriebliche Gesundheit für jeden an – kostenfrei, jederzeit und vor Ort! Gesuna sorgt für Fitness und Gesundheit – unkompliziert, sympathisch mit viel Bild- und Videomaterial. Das Ergebnis des Projektes wurde weiterentwickelt und vermarktet.

BBVET als internationales Projekt baut für die Teilnehmer Kompetenzen und Fähigkeiten auf, um eine eigene EdTech (Bildungstechnologie) Firma zu gründen oder einem bereits existierenden EdTech Startup beizutreten. Die Ausbildung fand abwechselnd in den fünf Partnerländern des Projektes statt.

Es wurde ein Lehr-Lernkonzept für die berufliche Bildung erprobt, das arbeitsprozess-, gestaltungs- und kompetenzorientiert ausgerichtet war. Lehren und Lernen ausgehend von betrieblichen Anforderungen und die Aneignung von Gestaltungs- und Medienkompetenz. Einbezogen waren Auszubildende und Lehrkräfte der beruflichen Schule Waren und die Ausbildungsunternehmen,

Mit diesem Projekte ist es in M-V gelungen, ein Muster für erfolgreiche High-Tech-Start-up`s aufzuziehen und zusätzlich auch Ausgründer und Kapital aus anderen Regionen anzuziehen. Es wurde ein Expertenteam aufgebaut, um Firmen bei ihren Unternehmensgründungen zu unterstützten. Die Zusammenarbeit des Teams zeichnet sich durch eine weitgehend virtuelle Arbeitsweise zur gegenseitigen Information, zur Organisation der Arbeitsteilung aus. Bis heute gründeten sich bei LeinenLos ca. 890 neue Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern.

Es wurden in den Blended Learning Kursen zur Entwicklung inter­kultureller Kompetenzen für Bewerber, aber auch Mitarbeiter in Jobcentern und Personalchefs in Unternehmen vermittelt. Diese Themen über 6 Länder des baltischen Raums wurden über Webinare, WBT und Präsenz bearbeitet.

Koordination und Integration der E-Bildung auf den Arbeitsmärkten im Raum Südliche Ostsee zur Verbesserung der Mobilität von Absolventen mit Fokus auf zwei Berufsgruppen: Lehrer und Pflegepersonal.

Es wurden nutzerorientierte Mediengestützter Lern- und Kollaborationsdienste konzipiert und eine prototypische Entwicklung und Erprobung für den Bereich der „Elektro-Mobilität“ durchgeführt. Die Dienste wurden in Wissensangebote von Bildungsanbietern, Berufsverbänden und Kammern, in Firmenportale und weitere Internet-Portal- und Kollaborationsdienste eingebunden. Das Ergebnis des Projektes wurde weiterentwickelt und vermarktet.

Das Projekt bringt Partnereinrichtungen aus sechs europäischen Ländern zusammen, die auf dem Gebiet der Erwachsenenbildung tätig sind und über unterschiedliche Erfahrungen bei der Arbeit mit IKT verfügen: wie z.B. E-Learning, Blended Learning, Einsatz von Videos als wesentlicher Bestandteil von Ausbildungsmaßnahmen, Durchführung von Seminaren mittels Konferenzsystemen.

Die Teilnehmerinnen arbeiteten in der Gründerwerkstatt in einer ausgestatteten Arbeitsumgebung (mit entsprechender Technik) wie in einem realen Unternehmen. Es stand ihnen eine E-Learning-Plattform mit Lerneinheiten zu betriebswirtschaftlichen Themen und verschiedenen Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung.

Die Entwicklung und modellhafte Erprobung einer Informationsbasis für kleine und mittelständische Unternehmen stand im Fokus des Projektes. Dieser versorgt die Mitarbeiter des Unternehmens mit dem Wissen, das sie benötigen, um die Probleme, die sich aus ihrer täglichen beruflichen Praxis ergeben, erfolgreich lösen zu können. Der Wissensmarkt ermöglicht jedem Mitarbeiter Wissen zielgerichtet zu suchen und auch eigenes Expertenwissen anderen bereit zu stellen.

Das Projekt widmete sich der Herausforderung, spielbasierte E-Learning-Kurse  bedarfsorientiert zu entwickeln und in KMU erprobend einzusetzen. Der zugrunde liegende didaktische Ansatz des Game Based Learnings zeigt, dass die Integration von Spielelementen den Zugang zu neuen Lerninhalten und deren Transfer in die praktische Anwendung erleichtert. Das Ergebnis des Projektes wurde weiterentwickelt und vermarktet.

In diesem Projekt koordinierte VIRTUS ein Bildungsnetz von 8 Bildungsanbietern aus M-V für ein modulares Weiterbildungsprogramm. In diesem Projekt wurden in 169 Kursen Teilnehmer aus KMU in M-V geschult. Alle Kurse waren eine Kombination von Präsenzseminaren, Online-Schulung und Online-Coach. In der berufsbegleitenden Weiterbildung wurde Grundlagenwissen und Technologien aus verschiedenen Disziplinen zu innovativen Systemlösungen für E-Learning in verschiedenen Fachgebieten zusammengeführt. Das Ergebnis des Projektes wurde weiterentwickelt und vermarktet.

Das Projekt gründet auf der Idee, eine Web-Plattform für die Online-Distribution von E-Learning-Produkten zu entwickeln. Damit wurde ein Modell entworfen, das Einzellösungen aktiv vermarktet und entsprechende Sharing-Services professionell erbringt. Der Anspruch an die CS-Plattform beinhaltete eine breite Auswahl von Funktionalitäten, die zum Zeitpunkt des Projektbeginns zum technologischen Standard gehörten. Das Ergebnis des Projektes wurde weiterentwickelt und vermarktet.

Mit dem Projekt wird eine flächendeckende Erhöhung der englischen Sprachkompetenz im touristischen Bereich erreicht. Dazu entwickelte das Projektteam ein Sprachbaukasten „Englisch für den Tourismus“, der beliebig einsetzbar (plattformabhängig) und erweiterbar ist.

Netzbasierten Lernmethoden wurden für Hand­werks­unternehmen unter der Bedingung, dass die eingesetzte Technik und Lernsoftware zur Nutzung der neuen Medien für Nichttechniker handhabbar ist entwickelt. Schwerpunkt der Forschungsarbeit war die Konzeption, Entwicklung und Erprobung von praxisbezogenen Sequenzen einer Unter­nehmens­simulation (Handwerksunternehmen im Bereich Haustechnik) mit einer hohen fachlichen und didaktischen Qualität. Das Ergebnis des Projektes wurde weiterentwickelt und vermarktet.

Erschließung neuer Märkte für Windkraftanlagen und Offshore-Technik durch moderne Weiterbildungskonzepte in virtuellen Netzwerken war die Projektaufgabe. Entwicklung von eLearning Modulen für die Unternehmen NORDEX energy  GmbH  MET Motoren- und Energietechnik GmbH, Gießerei Torgelow und weiteren 18 KMU wie z.B. Gießereitechnik oder Grundlagen der Windenergie.

Im Rahmen eines Verbundprojektes wurden im ländlichen Raum in M-V Lernzentren zum Anbieten von eLearning für die Bevölkerung aufgebaut. Das Haupthandlungsfeld war die Konzipierung, Koordination und Realisierung von ländlichen Online-Lernzentren. Schwerpunkte waren der Hardwareaufbau, die Nutzung von E-Learning-Inhalten und das Kurs­manage­ment­sys­tem.

Online-Tutoren wurden in diesem internationalen Projekt auf das inter­aktive Training vorbereitet. Sie lernten web-basierte und CD-ROM-basierte Software kennen, erhielten einen Überblick über Standards der Online-Lern­materialien und Online-Lernmethoden. Im Training wurden diese Methoden von den Teilnehmern erprobt.

Mit der Erarbeitung innovativer Netzwerkstrukturen erfolgte eine Akti­vier­ung des Beschäftigungspotentials in den einzelnen internationalen Partner­re­gionen. Die Entwick­lung computergestützter Simulationen einer Unternehmensgründung bzw. – führung, die Vorbereitung auf interaktives Lernen in Internet sowie die Schaffung einer internationalen virtuellen Kommunikationsplattform wurden aufgebaut.

Image_Virtus_Projekt_DigiMoveMe

DigiMoveMe

Digitale Gesundheitsförderung für Azubis im Handwerk

Image_Virtus_Projekt_Gesuna

Gesuna

Gesund und Nachhaltig - Fit für's Handwerk

Image_Virtus_projekte

Projekthistorie

Erfahren Sie hier mehr über unsere Projekte